Suche Menü

Wir suchen den Büchsenöffner …

Wir werden alsbald einen fetten Übersee-Container neben die
KREATIVERIE bekommen –  schon geht es ab in unserem Büro:
„Den brauchen wir für die Gartengeräte!“
„Nix, da wird eine Garage draus!“
„Oder für Salat im Urban-Farming-Style?“
„Jo, Urban-Farming mitten auf dem Land –
Du meinst wohl eine Cannabisplantage?“
„Wir stellen den hochkant als Skulptur auf.“
„Quatsch, wie wäre es mit einer Partylocation?“
„Nein, das wird ein Swimming-Pool!“
Na klar, ihr Lieben …

Das allgemeine Voting ist eröffnet – was soll das Ding werden?
Auch für weitere Vorschläge sind wir dankbar –
Das Team vom kreativbuero-berlin

19 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Partylocation ? Yey klingt prima 🙂
    Oder aber eine Art Gäste „Zimmer“?
    Eine riesige Fotoausstellung mit tollen Fotos von Besuchern , mit Grüßen , Zitaten oder einfach netten Worten die man darunter schreiben könnte als ewige Erinnerung . Wäre auch eine Idee , oder was meint ihr ?
    Ganz liebe Grüße und eine feste Umarmung aus Mg :)))

  2. Hi Kleene,
    schön von Dir zu hören und danke schön für die Anregung zu „Besucher / Container“.
    Im Kontext mit den Besuchern etwas am – im – oder auf der Stahlbüchse zu machen, ist eine prima Idee.
    Mit dem Vorschlag bist Du eindeutig im Rennen!
    Wir senden sanfte Grüsse nach MG,
    Das Team

  3. Hi Kleene,
    schön das Du da bist – wir freuen uns!
    Am kommenden WE tanzt der Christopher-Street-Day wieder in der Stadt der Bären – you remember?
    „Erinnerst Du Dich wirklich an Deinen letzten CSD-Besuch in Berlin?
    Dann warst Du auf der falschen Party!“:-)
    w.d.d.d. (wir drücken dich dolle),
    zaza und Frau V.

  4. Ihr Lieben ,
    freut mich das Euch mein Vorschlag gefallen hat!
    Natürlich erinnere ich mich (nicht mehr:-) an meinen Besuch beim CSD in Berlin.
    Soll übrigens auch bei uns in MG stattfinden , natürlich viel viel kleiner.
    Melde mich sobald ich aus der Sonne zurück bin um einen Termin zu klären wann ich euren wunderschönen, kreativen Bahnhof sehen kann.
    Fette sonnige Grüße und eine dicke Umarmung :*
    die Kleene

  5. Ich bin für eine Wahlkabine, falls es mit dem online-voting nicht klappt …

  6. Hi, fetter Übersee Container? 20′ oder 40′? Sollen wir die vorgesehene Verwendung erraten oder eine noch nicht festgelegte Verwendung vorschlagen? Dürft ihr solche Hilfestellung geben? Der Schrottwert wäre nicht unerheblich. Von wem kommt der Container? Fragen über Fragen, sind die erlaubt oder gelten sie als Joker?

  7. Ein Mis(t)verständnis Herr Doktor,
    wir möchten Ideen zur kreativen Verwendung des Containers – wobei Verschrottung nicht zur Debatte steht!
    Ein netter Stahlkoffer: 6m Länge, 2,60m Höhe, 2,50m Breite
    Herkunft: VEB Schraub- und Schweiß, oder so. Macht immer noch einen guten Eindruck – Stahlbau konnten die.
    Erleuchtet, Doctore?
    Das freche Team 🙂

  8. Mille Grazie. Nun bin ich im Bilde und erleuchtet. Darf der Container verändert werden? (Schon wieder Fragen ). Farbe, Einbau von Fenstern etc. Wo genau wird er stehen?

  9. Sehr gern Dottore,
    Container wird nach Wahl stehen, bei 3,5 ha dürfte sich ein Plätzchen finden lassen.
    Das ist ja das dolle: Unsere Techniker können (fast) alles, das Schweißgerät liegt bereit.
    Fenster rein, Garten darauf, im Boden versenken – alles ist möglich.
    Viel Spass beim fantasieren,
    Das Team

  10. Hi Team ,
    ich weiß ja Bescheid über diverse aufdringliche Parker-Ignoranten …. „Grenzgänger „… Sand-Stibitzer …. Baumscheiben Zurechtsäger und Gewohnheits-Spaziergänger!
    Ich würde den Container als geheime Kommando -Zentrale umfunktionieren ….
    Abhörsicher und in alle 4 Himmelsrichtungen gut zu verteidigen !!!!
    Wenn ein kleiner Whirlpool mit eingearbeitet werden kann …. warum nicht!!?
    LG Uwe …. Vielleicht verirrt sich ja auch nochmal ein Bürokrat ??!

  11. Serverfarm, Lan-Party location und Bitcoin mining station, ist doch klar!
    Wenn noch Platz ist ein paar King-Size Club-Mate Kühlkästen rein!

  12. Der Klimawandel ist da, der Meeresspiegel steigt!
    Aus dem Ding einen Schwimm-Ponton basteln, Hütte drauf setzen, abwarten. Wie die Holländer …
    zaza

  13. Sehr geehrter Herr Webmaster,
    Bitte! Die Vorgabe war kreativ und elektrisierend,
    nicht Nächte lang und elektronisch.
    Vorschlag abgelehnt!
    Das Diktatoren-Team

  14. Für die ganzen ausländischen Besucher der Region fände ich es toll, wenn dort ein Rhinozeros eine neue Heimat bekäme.

    Rhino (ohne „w“) steht schließlich für dieses stattliche Tier und es wäre doch auch ein neuer Anziehungspunkt für Familien, Kinder und Leute auf der Suche nach dem Exotischen.

    In der Westberlin-Ausstellung steht ein schönes Modell von Knautschke – vielleicht könnte man übergangsweise (bis das lebendige Objekt akquiriert ist) ein solches von einem Nashorn im Container platzieren?

  15. Hallo Plattypuzzi (was für ein Name 🙂
    Toller Vorschlag! Ein Rhino für Rhinow!
    Jedoch solltest Du unsere Möglichkeiten nicht überschätzen: Neben einem Stall (Container) brauchen die dicken Brummer auch eine Menge Wasser – das wäre schon eine größere Anlage. Na ja, eine Zysterne haben wir – und in der Not – schmecken Rhinos?
    Schönen Samstag,
    Das Team

  16. Трябва да организирате събития навън и мястото да се използва като допълнение – с бар, малки сепарета, хубава музика, книги! На едната стена може да се прожектират кратки филми и да се превръща в малко кино или да се използва за презентации, дискусии и тн. (:

    [Der fließend bulgarisch 🙂 sprechende Webmaster übersetzt:]

    Ihr könntet draußen Veranstaltungen organisieren und den Container als Zusatzraum nutzen – mit Bar, netter Musik und Büchern. Auf eine Wand können Kurzfilme projiziert werden oder man kann Präsentationen, Diskussionen etc. abhalten. (:

  17. Kann man mal ’n Bild von dem Ding sehen?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.