Suche Menü

Ooch det is Berlin-Mitte … (2)

 

 

Berlin Kreuzberg –

ein Mythos, in dem das Team vom kreativbuero-berlin Jahrzehnte lebte bzw. immer noch gerne lebt. Doch die Mediengeilheit des Bezirks in letzter Zeit ist schwer nachvollziehbar:
Mögen Transgender-WCs und die angestrebten Coffee-Shops zum Grasverkauf noch etwas mit der Realität zu tun haben, ist der jetzige Vorschlag zur ´Beschlagnahme leerer Wohnungen zur Flüchtlingsunterbringung` reiner Populismus und grenzt schon an Seehofer-Niveau. Macht sich dufte, dass im Kreuzberger Edel-Quartier ´Riemers Hofgarten` 40 Luxushütten leer stehen. Die kennt im Viertel jede(r)  – und alle „regen sich uff“, da kommt die Beschlagnahme-Idee gerade Recht. Ups – „Recht“? Genau hier hängt der berühmte Haken: Es dauert methusalistisch lange gerichtlich Wohnraum zu beschlagnahmen und für die jahrelang entstehenden Kosten könnten wir Flüchtlinge und Wohnungslose im Hotel Adlon in Berlin-Mitte einquartieren.  Das weiß die Bezirks-Verordneten-Versammlung Kreuzberg doch ganz genau – was sollen solche Propaganda-Mätzchen? Hauptsache Presse?
Achtung, Freunde – die Glaubwürdigkeit leidet!
Wir haben den Karneval der Kulturen, das 1. Mai Fest und bei jungen Menschen weltweit einen guten Ruf, Kreuzberg braucht keine weitere Medienaufmerksamkeit – die BVV anscheinend schon.
Vorsicht ´Volxvertreter`,
es sind schon andere nach Bayern ausgewiesen worden! 🙂

kreativbuero-berlin wünscht einen bescheidenen Tag

… und, dass Sie uns am 7.11.2015 beim ArTminius21 Kunstmarkt
in Moabit besuchen kommen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.