Suche Menü

FÜTTERUNG

 

 

 

Fütterung

 

kreativbuero-berlin blickt sprachlos auf den ´Griechischen Kompromiss` aus der Wundertüte. Neue Kredite sollen es richten? Ein Rezept, dass bis jetzt nur dem Haifischbecken der Finanzindustrie geschmeckt hat …
kreativbuero-berlin wünscht einen schuldenfreien Tag

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Die DUMMEN Griechen. Oder: Wer hat denn die gekauft? Natürlich steckt der IWF dahinter.
    WIDER DAS VERGESSEN!!!!!!
    1. Chile – die Pinochet-Diktatur;
    2. Die Militär-Junta in Argentinien;
    3. Südafrika und der Großeinkauf des ANC (inkl. Nelson Mandela);
    4. Und natürlich die Zerschlagung von Ex-Jugoslawien.
    Um nur einige auf der langen Liste der IWF- Opfer zu nennen.
    Nicht zu vergessen die Ausplünderung der Ex-DDR durch die Treuhand.
    Die ARMEN Griechen. Wir kennen ihr Schicksal.
    Demokratie: Ruhe in Frieden.

  2. Lieber Cosmos,
    vielen Dank für die Beispiele einer leider ellenlangen Liste.
    Naomi Klein prognostiziert sinngemäß: “ Jetzt haben die Banken Südeuropa am Wickel,
    dann kommt Frankreich, dann Deutschland.“
    Hoffentlich hat sie – ausnahmsweise – in diesem Punkt unrecht.
    Das Team wünscht einen schönen Tag und
    ´No pasaran!`

  3. Ich fürchte NEIN. Die Weichen sind bereits gestellt. Der internationale Finanzterrorismus wetzt mit Merkel-Schäble-Handlangerei schon die Messer. Die soziale Situation verschlechtert sich. .Nur Tote gibt es noch keine.
    Aber erst wird Griechenland verspeist.

  4. Es gibt wieder Hoffnung…Herr Schäuble hat seinen Rücktritt angeboten. Die unsäglich arrogante, von fragwürdigen Umfragewerten gesteuerte Großmachtpolitik der Bundesregierung, die nicht nur Südeuropa diskreditiert, sondern unser Europa auseinander reißt, hat zur Folge, daß man wieder einmal seinen Reisepass betrachtet und sich wütend und beschämt aufbäumt.

  5. Hi Ralf –
    vielen Dank für Deinen Kommentar.
    Ich verstehe Deinen Ärger.
    Leider sind Schäuble und co. nur die Fassaden der Mächte die uns regieren, beliebig austauschbar.
    Nur ca. 7% des in der Welt zirkulierenden Geldes wird bei Produktion bzw. Investition in Güter verortet – der monetäre ´Rest` von 93% verdient einfach nur mehr Geld. Dieser Zustand soll mit allen Mitteln aufrecht erhalten werden, da kommt ein eifrig ´Williger` wie der Schwabe gerade Recht. Traurig ist nur, dass die wirtschaftstheoretische Grundlage auf der Herr Schäuble seit Jahren agiert auf einer einzigen(!) falschen(!) Studie der beiden Wissenschaftler Kenneth Rogoff und Carmen Reinhart basiert. Wenn es nicht so traurig wäre, ein Treppenwitz: Die ´Wissenschaftler`sind mit der Exel-Tabelle nicht zurecht gekommen (s. z.B.: spiegel-online 17.04.2013 u. a.). Doch das machte nichts aus – die Ergebnisse der ´Studie` passten in das politisch und von den Banken Gewollte und die Konsequenzen wurden seitdem stringent stur durchgezogen. Es erinnert fatal an Giftgas und Massenvernichtungswaffen im Iraq – die auch nur von der CIA gesichtet worden waren, aber einen tollen Kriegsgrund abgaben: schlicht ein Vorwand zur Legitimation von finanziellen Interessen. Die hier von ´Cosmos` in seinem Post zum Thema aufgeführte Liste zeigt, es funktioniert immer wieder.
    Trotz alledem und alledem –
    einen schönen Sonntag für Dich/ Euch
    zaza

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.